die Kräuterhex erzählt….. ;-)

die Kräuterhex erzählt….. ;-)

Eingetragen bei: Dekoratives, in der Hexenküche, Kräuter | 2

Hmmm…. schade, dass es kein Geruchsinternet gibt. Hier duftet heute alles nach Kräutern. Das war ein schöner Tag und ich konnte fast alles draussen machen. Nur am Abend haben wir alles unwettersicher verwahrt, wir haben ja wieder Sturmwarnung. Vieles hat sich heute bei mir um Kräuter gedreht, nur zur Kräuterseife bin ich leider nicht mehr gekommen, die siede ich dann Morgen. Doch der Reihe nach….

Zunächst habe ich natürlich das Kräuterbeet kräftig abgeerntet. Für meinen Gartenkräuterlikör brauch ich so manches Kräutlein, von dem keiner ahnt, dass es in dem wohlschmeckenden und wohltuenden Kräuterlikör enthalten ist.

Dieses Mal sollte es gleich etwas mehr werden,  der Kräuterlikör wird von Schwiegervater Weihnachten immer heiß ersehnt Krümelkandis, Rosmarin, Basilikum, Thymian (was für eine Arbeit bis man 2 g der minikleinen Blättchen abgepflückt hat), Oregano, Kamille, Minze, Melisse, Salbei und 3 Flaschen klarer Schnaps. Das wars schon. Morgen kommt noch die Schale einer Zitrone dazu, da hab ich am Samstag keine bekommen. Alle Kräuter fein abpflücken, waschen, trockenschleudern und ab ins große Ansatzglas.

Dann ging es weiter mit den Seifenkräutern, ich will einige Seifen mit frischen Gartenkräutern sieden. Jetzt kamen noch duftender Lavendel, Ringelblumen und Beifuß dazu. Beifuß hat übrigens sehr gute pflegende Eigenschaften für müde Füße und Beine. Da werde ich euch die nächsten Tage noch eine einfach Pflegecreme zum selbermachen vorstellen.

Aus einem Teil der Kräuter habe ich gleich einen sehr starken Kräutertee gekocht, der dann statt destilliertem Wasser verseift wird. Lavendel und Ringelblumen kommen allerdings als Peeling in meine GärtnerInnenseife.
Zur Seife bin ich dann heute leider nicht mehr gekommen, da plötzlich der Schwiegersohn in spe mit 3 großen Schüsseln, überreifen Mirabellen vor der Tür stand. Planänderung, Mirabellen putzen, Mirabellenlikör ansetzen, Mirabellen-Stachelbeer und Mirabellen-Kiwi Marmelade kochen. Die wurden aber gar nicht weniger, also die restlichen wieder eingemacht Die Bilder zeig ich dann morgen oder so.

Ich hatte jedoch noch so einiges an Kräutern übrig, außerdem die wunderschönen Blüten des Oregano und des Zitronenthymians. Das wollte ich keinesfalls wegwerfen. Da war die Idee,- ich binde mir wieder einen Kräuterkranz. Das habe ich schon letzes Jahr gemacht und er hat sehr lange geduftet.

Da sind sie und haben auch schon ihren Platz gefunden und duuuuuften……

Und bevor ich mich ins Bett verkrümel möchte ich noch ein ganz ganz dickes Dankeschön an meine Familie sagen. Ohne die Hilfe und immerwährende Unterstützung meines Mannes und meiner Tochter, könnte ich gar nichts von dem hier immer beschriebenen umsetzen. Danke ihr Beiden

 

Jetzt bin ich richtig gut müde und sag euch gute Nacht, habt eine erfreuliche neue Woche

Liebe Grüße

Eva

2 Antworten

  1. Maria Silberbauer

    Servus Eva,
    meine Bekannten, denen ich von deinen tollen Rezepten (provencialischer Gemüsetopf) und kreativen Ideen erzählte, gaben mir noch den Tipp für deine vielfältige Kräuterverarbeitung. Vermute aber, dass du das bestimmt schon erkundet hast…;-))

    http://www.haidlaswiesen-kraeuterhof.de

    Weiter alles Gute

    Mariele

    • Eva

      Hallo Mariele,
      vielen Dank für den Link, da schau ich sehr gerne mal wieder rein. Andere Kräuterfreunde finden den Link sicher auch sehr interessant.
      Liebe Grüße von Eva

Hinterlasse einen Kommentar