Grenobler Walnussbissen

Grenobler Walnussbissen

Eingetragen bei: Advent und Weihnachten, Backen, Weihnachtsbäckerei | 0

Sooo, da bin ich nochmal, wie versprochen.

Jetzt habe ich ein Rezept für euch, das ich schon vor über 30 Jahren für meinen Vater gebacken habe. Ich glaube, er liebte besonders den hochprozentigen Guss

Da mein liebster und Bester Schwiegerbub Walnüsse so gerne mag, hab ich das alte Rezept mal wieder hervorgekramt.

Ich glaube, das war eine gute Idee . Die Plätzchen sollten einige Tage kühl gelagert werden, vor dem Verzehr. Dann ziehen die Aromen erst richtig durch. Ein wirklich gutes Rezept.

 

Grenobler Walnussbissen

Zutaten

  • 300 gr Mehl
  • 100 gr Speisestärke
  • 1 Pr Salz
  • 1 Msp Kardamon
  • 200 gr Zucker
  • 165 gr Walnüsse gerieben
  • 200 gr Butter
  • 1 Ei (M)
  • Nougat oder Marmelade
  • 200 gr Puderzucker
  • Rum
  • halbeWalnüsse

Zubereitung

Mehl, Salz, Zucker, Kardamon, und die gemahlenen Walnüsse vermischen.
Butter in Stückchen und das Ei zugeben. Alles zu einem glatten Mürbeteig verkneten und diesen für 1 Stunde kaltstellen.
Backofen vorheizen, 180°C Ober/Unterhitze und den Teig dünn ausrollen. Ringe ausstechen und auf das mit Backpapier belegte Blech legen. Ca. 8 - 10 Min backen.
Immer 2 Plätzchen mit Nougat (ich hab wieder meinen selbstgemachten genommen), oder mit Marmelade zusammenkleben. Etwas trocknen lassen.
Für die Punschglasur soviel Rum mit dem Puderzucker verrühren, dass ein dicker, streichfähiger Guss entsteht.
Plätzchen mit dem Guß bestreichen und mit einer halben Walnuss dekorieren.

Hinterlasse einen Kommentar