Mohnblumen

Mohnblumen

Eingetragen bei: Blumen, Garten-Wissen, Ziergarten | 0

Mohn, Mohnsamen, Magsamenfranz. pavot; engl. poppy; latein. Papaver somniferum

Ich liebe Mohn, nicht nur im Kuchen, nein, vor allem im Beet.

Es gibt unzählige verschiedene Sorten und Farben. Mohnpflanzen sind ausgesprochen attraktiv, wachsen schnell und blühen mehrere Wochen lang sehr üppig. Manche Arten sind zweijährig und die einjährigen säen sich selber wieder aus. Die Blüten üben eine große Anziehungskraft auf Bienen und Insekten aus und fallen in jedem Beet sofort ins Auge.

Die schönsten Arten von Mohn:

  • Türkenmohn: mehrjährig, bis zu 10 cm große Blüten, verschiedene Farben
  • Islandmohn: ein- oder mehrjährig, sehr robust, Blüten bis zu 15 cm Durchmesser
  • Klatschmohn: einjährige Wildform mit roten Blüten
  • Päoninemohn: einjährig, riesige gefüllte, üppig gerüschte Blüten

 

Richtige Pflege von Mohn

Ein- und zweijährige Mohnsorten lassen sich im Allgemeinen sehr einfach durch ihren Samen vermehren und säen sich häufig auch sehr erfolgreich selbst aus.  Ich hab die schwarzen Samen bereits gleichmäßig auf der Erde verteiltI. Der Samen sollte  gleichmäßig feucht gehalten werden. Der winterliche Kältereiz regt die Samen dann zum Treiben an.

Am liebsten mag der Mohn einen sonnigen Platz, man sollte diesen von Anfang an aussuchen, denn er verträgt es nicht, umgepflanzt zu werden. Er kann zum Beispiel in einem Staudenbeet mit lockerem und nährstoffreichem Boden sehr gut mit anderen Stauden wie Sonnenhut, Margeriten, etc. kombiniert werden.

Sparsam düngen  mit organischem Material wie Kompost oder auch Hornspänen. Will man nicht den ganzen Garten voller Mohn haben, sollte man dien verblühten Samenstände abschneiden, das spart dem Mohn zudem Kraft für neue Blüten. Wenn im Herbst die oberirdischen Teile der Pflanze komplett verwelkt sind, werden sie einfach abgeschnitten.

Der Türkische Mohn .(Papaver orientale) ist eine wintergrüne Staude. Er ist anspruchslos und liebt ebenfalls lockeren, durchlässigen Boden. Er steht gerne an einem sonnigen Standort, Schatten und Staunässe bekommen ihm nicht gut.
Nach der Blüte zieht die Staude ein und hinterlässt  unschöne Lücken im Beet. Daher sollte man andere Stauden dazu setzen, die diese Lücken überdecken. Im Herbst treibt die Staude dann wieder neu aus.

rosa Mohn

In einem nächsten Beitrag bekommt ihr dann noch mein Lieblingsmohnkuchenrezept

 

Hinterlasse einen Kommentar